KEIN DURCHBLICK IN 2018 !?

Das Jahr hat erst begonnen und schon fragt man sich, was in 2018 auf einen zukommen wird. Dieses Bild entstand in Nepal mit Blick auf den Dhaulagiri („Weißer Berg“, nepali: धौलागिरी Dhaulāgirī), mit 8167m der höchste Gipfel des Dhaulagiri Himal im Himalaja.

Als Sinnbild für hohe Erwartungen und Ziele steht der Dhaulagiri in diesem Bild. Im Vordergrund sieht man Bäume die am „Poon-Hill“ (der Aussichtspunkt) wachsen. Zwischen dem Startpunkt „Poon-Hill“ und dem Ziel Dhaulagiri nichts als Nebel und Wolken, die nicht preisgeben, was beide Punkte verbindet oder voneinander trennt. Auch wenn die Ziele und Erwartungen für 2018 noch so reizvoll erscheinen, wie dieser hell erleuchtete Berg, so sollte man nichts überstürzen und gegebenenfalls warten, bis sich die „Nebelschwaden“ verzogen haben. An diesen Aussichtspunkt in knapp 3200 Metern Höhe gelangt zu sein steht auch für all das, was man bis jetzt erreicht hat. Vor den nächsten Schritten in eine ungewisse Zukunft schadet es daher nicht, Vergangenes mit Stolz zu bedenken. In diesem Sinne:

Ich denke niemals an die Zukunft. Sie kommt früh genug.

-Albert Einstein-

 

%d Bloggern gefällt das: